Hier glänzen Mauerbienen

Wildbienen steigern Obstertrag durch effiziente Bestäubung

Steinobst

Bestäubung mit perfektem Timing: Bei Kirschen, Zwetschgen und Aprikosen sichern Mauerbienen auch bei unbeständigem Wetter eine hohe Befruchtungsquote.

Kernobst

Mehr Gewinn durch Premiumware: Mauerbienen sind Meister der gründlichen Bestäubung und sorgen so für erstklassige Durchmesser und symmetrische Früchte.

Beerenobst

Leckere, formschöne Beeren: Mauerbienen sorgen für größere, symmetrische Erdbeeren und Himbeeren. Heidelbeeren überzeugen mit intensiverem Geschmack.

Geschützter Anbau

Überall einsatzbereit:
Mauerbienen bestäuben Obst und Beeren auch in Folientunnels und unter Netzen effizient und zuverlässig.

Effiziente Bestäubung dank Mauerbienen

Optimale Bestäubung ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine gute Ernte. Doch die herkömmliche Bestäubungsmethode mit Honigbienen allein ist oft nicht ausreichend und hängt zudem von günstigem Wetter zur Blütezeit ab.

Um die Bestäubung zu optimieren, kommen zusätzlich zu Honigbienen nun verstärkt Mauerbienen als effiziente Pollenverteiler zum Einsatz. Besonders bei Steinobst, Kernobst, Beeren und im geschützten Anbau spielen Mauerbienen (Osmia sp.) ihre Vorteile zum Nutzen der Obstbauern aus: Kältetoleranz, Vorliebe für Obstblüten, kleiner Flugradius, spezielle Pollensammeltechnik und einfaches Handling. Zudem stechen Mauerbienen nicht und sind damit absolut harmlos.