FAQ – Häufig gestellte Fragen

ALLGEMEINE FRAGEN

Ja, das geht problemlos. Es steigert sogar die Bestäubungsleistung, wenn viele unterschiedliche Insekten wie Honigbienen oder Hummeln um die Blüten konkurrieren.
Der Zeitaufwand ist überschaubar. In der Obstanlage müssen bei Erstbestellung die Niststände an geeigneten Orten aufgestellt werden. Je nach Anlage fallen für Standortsuche und Installation pro Nisteinheit etwa 5 Minuten an.
Nein, im Gegenteil. Mauerbienen sind friedfertig und stechen Menschen in aller Regel nicht. Die Männchen haben keinen Stachel, die Weibchen haben zwar einen kleinen Stachel, sie setzen diesen jedoch kaum je ein und er ist so weich, dass er praktisch nicht in unsere Haut dringen kann.
Eine hundertprozentige Garantie können wir bei unseren Wildbienen nicht geben. Wenn die Niststände an einem geeigneten Platz gemäß mitgelieferter Anleitung aufgestellt sind und die Bienen vom Start weg ausreichend Obstblüten finden, ist die Wahrscheinlichkeit der Standorttreue sehr hoch.
Uns sind keine negativen Auswirkungen von Mauerbieneneinsätzen auf Obstbäume, Sträucher oder andere Kulturpflanzen bekannt.

BESTEHENDE KUNDEN

Im Frühling ist Timing alles: Schlüpfen die Bienen zu früh, finden Sie keine Nahrung. Schlüpfen Sie zu spät, werden nicht alle Blüten bestäubt. In der Natur überwinterte Mauerbienen sind nicht mit Ihrer zu bestäubenden Kultur synchronisiert und so kann keine optimale Bestäubung garantiert werden. Wir überwintern die Bienen so, dass sie genau dann schlüpfen, wenn Sie sie brauchen. Zudem kollabieren Mauerbienenpopulationen in großer Konzentration ohne Pflege. Denn Parasiten können sich in solchen Systemen schnell ausbreiten und die Effizienz innerhalb von zwei Jahren um bis zu 100 Prozent reduzieren.
Osmipro umfasst 500 schlupfbereite Mauerbienenkokons. Zusätzlich zu den 500 Kokons gibt es einen einfach aufzustellenden Holzstand inklusive Montage-Set, der den geschlüpften Mauerbienen bei ihren Bestäubungsflügen als Basis und Nistort dient. Dieser Niststand mit Innenbox und hochwertigem Nistmaterial ist eine kostenlose Leihgabe, der die Wildbienen in der Anlage hält. Die Versandkosten zur Rücksendung der Innenbox übernimmt Pollinature.
Osmipro Mauerbienen bringen im Freiland und in geschützten Anlagen gute Bestäubungsleistungen, etwa unter Netzen, Planen oder in geschlossenen Gewächshäusern.
Platzieren den Niststand an einem offenen, möglichst unbeschatteten Standort, mindestens 1,5 Meter über dem Boden. Optimal ist ein Standort am Rand der Anlage oder in Reihen, in denen junge Bäume nachgepflanzt wurden. Die offene Seite des Nistkastens (es können auch mehrere Stände nebeneinander platziert werden) muss dabei in Richtung Baumreihe zeigen, idealerweise gegen Süden bis Osten. Bestäuberbäume in der nächsten Umgebung erhöhen die Bestäubungsleistung.